Kickboxen

 
Kickboxen entstand aus einer Kombination von Karate, Taekwon-Do, Boxen und Kung-Fu. Diese Kampfsportart wurde als Antwort auf die traditionellen asiatischen Kampfsportarten entwickelt. Das Kickboxen wurde durch den Einsatz einer effizienten Schutzausr├╝stung als Wettkampfsportart etabliert. Kickboxen st├Ąrkt die Kondition wie kaum ein anderer Sport. Trainiert wird in der Gruppe oder am Sandsack und an der Pratze. Beim Sparring k├Ânnen die Techniken spielerisch verbessert werden. Durch das Training werden Aggressionen abgebaut und die Pers├Ânlichkeitsbildung gef├Ârdert. Durch die ver├Ąnderte Pers├Ânlichkeit geht ein Kampfsportler Auseinandersetzungen aus dem Weg. Sollte es jedoch einmal nicht zu Vermeiden sein, wird er sich im Rahmen seiner erlernten M├Âglichkeiten, dann aber zu Verteidigen wissen. An erster Stelle jedoch steht der Spa├č am Training.

Kickboxen-Fightclub-Leverkusen